Veranstaltung im Detail

Vortragsreihe: Spurensuche

Am Montag, den 13.12.2021 wird Prof. Dr. Meike Hopp (Technische Universität Berlin und Assoziiertes Mitglied des ECDF) im Rahmen der Vortragsreihe "Spurensuche" einen Vortrag über das Thema „Wir Zurückgebliebenen gleichen Konservatoren eines geplünderten Museums. Von der Rekonstruktion jüdischer Sammlungen der Weimarer Republik" halten. 

Die interdisziplinäre Vortragsreihe stellt Grundfragen und methodische Herausforderung in der Provenienzforschung vor. Im Mittelpunkt stehen Büchersammlungen aus dem Bereich der jüdischen Geschichte und Kultur.

In Schlaglichtern werden Prozesse der kulturellen Migration und Mobilität, Fragen zu sozialer Inklusion und Exklusion sowie insbesondere Themen von Genozid und Zerstörungsgeschichte, zerrissenen Eigentumsverhältnissen und Gedächtnislandschaften nach 1945 behandelt. Referentinnen und Referenten aus der universitären Forschung sowie aus Bibliotheken und einschlägigen Sammlungen zeigen Möglichkeiten und Grenzen von Provenienzforschung auf.

Die Vorträge finden immer montags, 18 Uhr, im Vortragssaal der Bibliotheca Albertina, Beethovenstr. 6, Leipzig statt.

Weitere Informationen zur Vortragsreihe finden Sie //hier