Professur Digi­ta­les Engi­nee­ring 4.0

Professur Digi­ta­les Engi­nee­ring 4.0

Im Rah­men des Einsten Center Digital Future ist an der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ber­lin, Fakul­tät V (Ver­kehrs- und Maschi­nen­sys­teme)  am Insti­tut für Werk­zeug­ma­schi­nen und Fabrik­be­trieb zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt eine Uni­ver­si­täts­pro­fes­sur - BesGr. W2 als Stif­tungs­pro­fes­sur für das Fach­ge­biet "Digi­ta­les Engi­nee­ring 4.0" zu beset­zen.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Wahr­neh­mung von For­schung und Lehre im Bereich zukunfts­wei­sen­der Daten­be­reit­stel­lung und Inte­gra­tion tech­no­lo­gi­scher Inno­va­tio­nen für neue digi­tale und daten­ge­trie­bene Arbeits­wei­sen und Orga­ni­sa­ti­ons­for­men des Engi­nee­rings im Zeit­al­ter von Indus­trie 4.0. Dabei sol­len sowohl der inge­nieurs­tech­ni­sche Bedarf als auch die infor­ma­ti­ons­tech­ni­schen Mög­lich­kei­ten berück­sich­tigt wer­den. Erwar­tet wird die Erfor­schung neuer infor­ma­ti­ons­tech­ni­scher Lösun­gen für die dyna­mi­sche Struk­tu­rie­rung digi­ta­ler Pro­dukt­mo­delle, wie sie für die Model­lie­rung, die Absi­che­rung und Nut­zung smar­ter Pro­dukte (d.h. Pro­dukte mit einem hohen Ver­net­zungs­grad) und digi­ta­ler Zwil­linge von Pro­duk­ten des auto­mo­ti­ven Fahr­zeug­baus benö­tigt wer­den. Hier­bei sol­len Metho­den und Werk­zeuge der Künst­li­chen Intel­li­genz (KI) und der seman­ti­schen Daten­ana­ly­tik Anwen­dung fin­den, um neues Poten­tial für das Engi­nee­ring zu erschlie­ßen.

Die vollständige Ausschreibung finden Sie //hier.

Be­wer­bungs­f­rist: 04. Oktober 2019