Women in STEAM

Initiative am Einstein Center Digital Future

Wie vielleicht kein anderer Begriff ist "Digitalisierung" mit widersprüchlichen Erwartungen, Prognosen zur gesellschaftlichen Entwicklung, zu unserem Leben und unserer Arbeit verbunden. In diesem Zusammenhang muss sich die Wissenschaft die Frage stellen, wie ihre Forschung zu einer integrativen digitalen Gesellschaft und damit zu mehr Chancengleichheit, Vielfalt und digitaler Ermächtigung beitragen kann.
Aus der Perspektive der seit langem bestehenden Ungleichheiten in den Geschlechterverhältnissen stellt sich die entscheidende Frage, wie Digitalisierung so gestaltet werden kann, dass sie einen umfassenden Wandel hin zu Gleichberechtigung und Vielfalt der Geschlechter fördert. Inwieweit kann Digitalisierung genutzt werden, um hegemoniale Konzepte von Geschlechterrollen zu hinterfragen? Wie können die Perspektiven von Frauen und anderen unterrepräsentierten Gruppen die stattfindenden Transformationsprozesse aktiv mitgestalten?
Um einen Beitrag zu dieser Diskussion zu leisten, haben Wissenschaftlerinnen am ECDF die Initiative "Women in STEAM" ins Leben gerufen – und erweitern damit den klassischen Fokus auf die STEM-Disziplinen um die Künste und Geisteswissenschaften, um eine möglichst vielseitige und umfassende Sicht auf die Chancen und Risiken der "digitalen Ära" zu erhalten.
Im Mittelpunkt der Initiative steht eine öffentliche Vortragsreihe mit renommierten Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen. Ziel ist es, eine öffentliche und kritische Debatte am ECDF und darüber hinaus zu fördern. Die Vortragsreihe beschäftigt sich mit der Rolle von Gender im Kontext der Digitalisierung und Technologisierung unserer Gesellschaft mit dem Ziel, die Geschlechtervielfalt in der Forschung zu fördern. Darüber hinaus möchten wir diesen Rahmen nutzen, um verschiedene Wege zu einer wissenschaftlichen Karriere aufzuzeigen und zu diskutieren, welche Rolle beispielsweise inter- und transdisziplinäre Forschung in diesem Prozess spielen könnte.

//Veranstaltung der Woman in STEAM Initiative